Motorisch- funktionelle Behandlung

Diese Behandlung beinhaltet die Wiederherstellung oder Erhaltung  von Muskel- oder Gelenksfunktionen  z.B. bei Frakturen (Knochenbrüchen), rheumatisch bedingten Gelenksveränderungen oder auch einer Kontrakturenprophylaxe wie z.B. bei Morbus Parkinson. 

Sensomotorisch - perzeptive Behandlung

Die sensomotorisch- perzeptive Behandlung dient der Therapie bei entwicklungs- oder krankheitsbedingter Fähigkeitsstörung der Wahrnehmung und Verarbeitung von Reizen in allen Sinnesbereichen, wie z.B. in dem Bereich der Gleichgewichtsverarbeitung, der taktilen Verarbeitung (Reize, die wir über die Haut aufnehmen) sowie der Muskelspannung.

Defizite können sich z. B. durch Bewegungsstörungen bzgl. der Grob- und Feinmotorik, durch Koordinationsstörungen oder auch durch visuelle Wahrnehmungsstörungen äußern. 

Dies kann beim Kind durch eine Entwicklungsverzögerung aber  auch durch Erkrankungen des Nervensystems wie. z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose der Fall sein.

Hirnleistungstraining

Das Hirnleistungstraining und die neuropsychologische Behandlung dienen der Therapie kognitiver Störungen wie z.B. Störungen der Merkfähigkeit, der Aufmerksamkeit, der Ausdauer sowie neuropsychologischer Störungen (Neglect, Hemianopsie= Gesichtsfeldeinschränkung)

Therapie bei Lernstörungen wie Lese-Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie

Behandlung bei Konzentrationsstörungen, Störung der Aufmerksamkeit

ADL (Aktivitäten des täglichen Lebens)

Anziehtraining

Esstraining

Schreibtraining

Hilfsmittelberatung und -herstellung, Schienenversorgung und -herstellung